LDSTechForumProjects

Der Pfahl-Fachberater für Technik

Der Pfahl-Fachberater für Technik wird von der Pfahlpräsidentschaft als Pfahl-Zweitsekretär berufen. Er ist der wichtigste Ansprechpartner für Fragen zur Technik und zu den elektronischen Geräten in allen Gemeindehäusern des Pfahls.

„Die moderne Technik hat uns mit vielen Neuerungen gesegnet, wodurch die Botschaft des Evangeliums über Satelliten, unsere eigene Website im Internet, über Fernsehen, Radio und in den Zeitschriften und der Zeitung der Kirche verbreitet werden kann. All das trägt zu unserem Verbreitungsnetz bei, wodurch wir immer mehr in die Lage versetzt werden, die gesprochenen Botschaften auch zu vernehmen.“
(Elder L. Tom Perry, „,Du sollst allen seinen Worten Beachtung schenken‘“ Liahona, Juli 2000, Seite 29f.)

Als Pfahl-Fachberater für Technik haben Sie direkt mit dem Gebrauch technischer Hilfsmittel in Ihrem Pfahl zu tun und erhalten Anteil an den Segnungen, die sich daraus ergeben. Sie sind der Hauptansprechpartner für Fragen zur Technik und zu den elektronischen Geräten in allen Gemeindehäusern des Pfahls. Ihre Tätigkeit ist wichtig und ermöglicht den Führern der Kirche, „die Botschaft des Evangeliums“ unter denen zu verbreiten, die Ihrem Pfahl angehören.

Unter der Leitung der Pfahlpräsidentschaft haben Sie als Pfahl-Fachberater für Technik die folgenden Aufgaben:

  • Sie sind für die Bedienung der Satellitenanlage der Kirche zuständig und stellen sicher, dass sie wie vorgesehen funktioniert und auch zur Verfügung steht, wenn sie gebraucht wird.
  • Sie sind der Hauptansprechpartner für die Verwaltung der Kirche, was die Satellitenanlage, die Computer-Hardware und -Software sowie die damit verbundenen Richtlinien betrifft.
  • Sie verwalten die Computer der Kirche im Pfahl, darunter auch die Geräte, die sich in den Genealogie-Forschungsstellen befinden. Zu Ihren Aufgaben gehört, dass Sie Computer für die Kirche bestellen und einrichten, die Auslastung der Geräte planen oder sie neu zuweisen, bei technischen Problemen Unterstützung leisten sowie für die Reparatur und die Entsorgung der Rechner sorgen.
  • Sie leisten Hilfe bei der Ersteinrichtung von Computern, Druckern und Internetverbindungen (wo diese genehmigt sind) sowie bei der Instandhaltung der Computerhardware, der Betriebssysteme und der Software.
  • Sie unterstützen alle Nutzer kircheneigener technischer Einrichtungen in Ihrem Pfahl, darunter die Pfahlpräsidentschaft, die Bischofschaften, die Führungsbeamten der Hilfsorganisationen, die Genealogie-Fachberater, die Seminar- und Institutslehrkräfte sowie andere, die die technischen Hilfsmittel in einem Gemeindehaus der Kirche nutzen.
  • Sie führen eine aktuelle Inventarliste über alle vorhandenen Geräte und achten darauf, dass die auf Computern der Kirche installierte Software den Lizenzvereinbarungen entspricht.
  • Sie sorgen dafür, dass alle Computer, die Software und vertrauliche Angaben der Kirche gesichert sind, dass ein Virenschutz besteht, unbefugte Nutzung unterbunden ist und dass von den Dateien regelmäßig Sicherheitskopien angelegt werden. (Vergessen Sie nicht: Die Computer der Kirche dürfen nicht für private, nichtkirchliche Zwecke verwendet werden; es darf auch keine Software aus Privatbesitz darauf installiert werden. Auf Weisung der Pfahlpräsidentschaft können jedoch Gemeinde- und Pfahlcomputer Mitgliedern für die Nutzung von Genealogie-Programmen zugänglich gemacht werden.)

Machen Sie sich mit den Richtlinien der Kirche vertraut, die für die Anschaffung, die Verwaltung und die Entsorgung von Computern der Kirche gelten. Aktuelle Informationen dazu finden Sie in: Grundsätze und Richtlinien zu Computern, die in der Kirche von den Sekretären zur Berichtführung genutzt werden.

This page was last modified on 15 March 2011, at 07:17.

Note: Content found in this wiki may not always reflect official Church information. See Terms of Use.