LDSTechForumProjects

July 2012 newsletter - Sophos/de

Rundbrief Juli 2012 – Sophos

Sophos ist die offizielle Virenschutz-Software für Gemeindehäuser, die für Computer der Kirche genehmigt ist. Falls Sie ein anderes Virenschutzprogramm haben oder verwenden, entfernen Sie es bitte und installieren stattdessen Sophos.

In den vergangenen Monaten haben Teams, die für die Verfahrenstechnik auf Kundenseite zuständig sind, daran gearbeitet, die Sicherheitssoftware für den Desktop zu verbessern. Wir haben einige neue Erfolgsme-thoden eingeführt, Serverkonsolen aktualisiert, viele Virenprobleme und potenzielle Bedrohungen in unserer Umgebung beseitigt und zudem Leistung und Einsatzmöglichkeiten von Sophos verbessert.

Mithilfe des Sophos-Virenschutzprogramms können wir sämtliche Computer der Kirche in aller Welt von einer zentralen Konsole am Hauptsitz der Kirche aus vorausschauend verwalten. Wir stellen Updates bereit, beseiti-gen Viren per Fernwartung und verwalten die Richtlinien für die Desktop-Firewall vom Hauptsitz der Kirche aus.

Es ist in einigen Fällen vorgekommen, dass Sophos deaktiviert oder entfernt wurde oder ein anderes Viren-schutzprogramm verwendet wurde. Wir brauchen Ihre Hilfe, damit dafür gesorgt ist, dass nur Sophos auf Computern der Kirche installiert ist. Hinzu kommt, dass manche Computer nicht lange genug angestellt blei-ben, um alle erforderlichen Updates und Sicherheitspatches herunterzuladen. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Computer der Kirche wöchentlich vier bis fünf Stunden in Betrieb sind, damit sie Updates für Microsoft, Sophos, Adobe, MLS und anderes bekommen können.

Neue Verbesserungen für Sophos:

Technischer Support für Sophos:

Sophos bietet jetzt weltweit technischen Support für die Hardware der Kirche an. Sie können diesen in An-spruch nehmen, indem Sie sich unter (001) 801-240-4357 an das Global Service Center wenden. Über das Global Service Center bekommen Sie direkten Kontakt zu Sophos, falls ein Malware- oder Virenproblem einmal nicht von dort aus behoben werden kann. Das Global Service Center kann auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch und Tagalog Support leisten.

Sophos-Passwort- oder -Manipulationsschutz

Mithilfe dieser Funktion wird verhindert, dass unbefugte Benutzer oder bekannte Malware die Sicherheits-software Sophos deaktivieren oder von Ihrem Computer deinstallieren. Falls Sie in Ausnahmefällen die Firewall vorübergehend deaktivieren müssen, muss nun ein Passwort eingegeben werden, um Änderungen an Sophos vorzunehmen. Erfragen Sie das Passwort bitte beim Global Service Center, da es sich alle 90 Tage ändert.


Sophos Live Protection

Wenn ein Programm eine Datei als potenziell verdächtig einstuft, prüft Sophos diese unverzüglich über ein globales Aufklärungs-Netzwerk. So wird sekundenschnell ermittelt, ob die Datei eine Bedrohung darstellt und blockiert werden muss.


Hinweis: Wenn die Live Protection Ihrer Ansicht nach einen möglichen Virus gefunden hat und ein Sophos-Kundenbetreuer Sie um eine Kopie der Protokolldatei bittet, muss diese Datei zuerst vom Team der Kirche für Verfahrenstechnik auf Kundenseite geprüft werden, um sicherzugehen, dass sie keine vertraulichen Angaben enthält. Bitte sprechen Sie unbedingt mit dem Global Service Center (GSC) ab, wie am besten vorzugehen ist. Im Bedarfsfall beauftragt das GSC das für die Kundenseite zuständige Team direkt.

Mehr über Sophos erfahren Sie im Wiki-Artikel über Sophos oder unter den Stichwörtern „Sophos Live Protection“ und „Sophos Live-Schutz “.

Wenn Sie uns Anregungen oder sonstige Hinweise zu Sophos zukommen lassen wollen, können Sie dies gern per E-Mail über Sophosfeedback@ldschurch.org tun.

Vielen Dank, IT-Abteilung – für die Kundenseite zuständiges Team


Um zu prüfen, ob Sie Sophos-Updates erhalten, tun Sie bitte Folgendes:

Option 1

  • Klicken Sie doppelt auf das schildförmige Sophos-Symbol unten rechts im Bildschirm (rot eingekreist; ein weißer Schild zeigt an, dass Sophos 10 Client installiert ist).

Sophos Taskbar Icon

Option 2

  • Klicken Sie auf „Start“.
  • Wählen Sie „Alle Programme“.
  • Wählen Sie den Ordner „Sophos“.
  • Klicken Sie auf „Sophos End Point Security“.


Wenn der Sophos Client älter ist als 9.5 (unten in rot eingekreist) und/oder das letzte Update über zwei Wochen zurückliegt, versuchen Sie bitte so bald wie möglich, den Client zu aktualisieren oder neu zu installieren. Sie können den aktuellen Sophos 9.5 Client unter http://lds.org/mls/login herunterladen.

Wenn Sophos richtig funktioniert, wird es alle zwei bis vier Stunden automatisch aktualisiert.

Wir führen in den nächsten Monaten eine Hochrüstung auf die Sophos-Version 10 durch, die voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen ist. Diese schnellere Version bietet noch besseren Schutz und mehr Einsatz-möglichkeiten.

Sophos Program

This page was last modified on 1 August 2012, at 14:21.

Note: Content found in this wiki may not always reflect official Church information. See Terms of Use.